Sonderzeichen in CSS Datei schreiben

Heute stand ich zum ersten Mal vor dem Problem, ein HTML Sonderzeichen direkt in eine CSS Datei zu schreiben.
Folgende Lösung funktioniert einwandfrei:
Zunächst HTML Entities nach dem Zeichen durchsuchen zum Beispiel unter http://unicode.e-workers.de/entities.php.
Den Unicode Hexadezimalwert heraussuchen zum Beispiel für Ä: Ä
Die letzten vier Zeichen nehmen und zwei Nullen voranstellen also: 0000C4
Diesem Wert wird nun ein Backslash vorangestellt und kann dann in die CSS integriert werden zum Beispiel so:
content: “\0000C4″;
fertig

Inhaltsverzeichnis mit html Ankern erstellen

Inhaltsverzeichnisse bringen Übersicht insbesondere in sehr lange HTML Seiten. Wikipedia nutzt diese Technik schon sehr lange um die Artikel ordentlich zu strukturieren. Was in wissenschaftlichen Artikel üblich ist, kann man auch auf der eigenen Webseite sehr einfach umsetzen.
Zunächst muss man im html Code den Anker definieren. Das ist die Textstelle, an die man aus dem Inhaltsverzeichnis heraus springen möchte. Oft nimmt man dafür eine Überschrift h1 oder eine Zwischenüberschrift h2/h3. Das geht folgendermaßen:

Meine Überschrift oder Textstelle

Wichtig ist hier der Sprungname. Den benötigt man bei der Erstellung des HTML Inhaltsverzeichnisses erneut. Der Link aus dem Inhaltsverzeichnis wird wie folgt definiert:
Linktext zu meiner Textstelle
Mit diesem Link erreicht man genau die Stelle im Text, die mit “sprungname” definiert wurde. Das Inhaltsverzeichnis lässt sich gut als nummerierte Liste formatieren oder man nimmt CSS um das Ganze in den Text einzupassen.
Wem das zu umständlich ist, für den gibt es auch Plugins für viele CMS. Für Worpress finde ich das Plugin TOC+ sehr gut. Unter http://dublue.com/plugins/toc/ findet man weitere Informationen. Das Plugin ermöglicht es mit Hilfe der Überschriften automatisiert Inhaltsverzeichnisse zu erstellen.